Barrierefreie Ausbildung zum Schriftdolmetscher im BFW Würzburg

Barrierefreie Ausbildung zum Schriftdolmetscher im BFW Würzburg

von Regine Zille

bundesweit erster Kurs zum Schriftdolmetscher barrierefrei im BFW Würzburg erfolgreich beendet

Montag, 15. Februar 2016 07:23

Sehr geehrte Damen und Herren,

bundesweit erster Kurs zum Schriftdolmetscher barrierefrei im BFW Würzburg erfolgreich

Irmgard Badura würdigt deutschlandweit einzigartige Ausbildung

Acht Leuchttürme, acht glückliche Absolventen des bundesweit ersten Kurses zum Schriftdolmetscher barrierefrei und acht Gründe zum Feiern.

Am vergangenen Freitag, 12.02.2016, hat Irmgard Badura, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung und Schirmherrin die Zeugnisse an die Absolventen übergeben. „Als Schirmherrin der Ausbildung wünsche ich den Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg im Berufsleben. Die Chancen dafür stehen sehr gut."

Zuvor ging Christoph Wutz, Geschäftsführer des überregionalen Bildungszentrums in Veitshöchheim, das sich auf blinde und sehbehinderte Menschen spezialisiert hat, in seiner Begrüßung auf die Besonderheiten dieser Ausbildung zum Schriftdolmetscher ein.

„Ausbildungen zum Schriftdolmetscher gibt es einige, aber unser Kurs ist der erste barrierefreie und damit ist der Kurs „doppelt inklusiv“. Denn mit dieser Weiterbildung werden blinde oder sehbehinderte Menschen befähigt, das gesprochene Wort simultan in geschriebene Sprache umzusetzen und damit hörgeschädigten bzw. gehörlosen Menschen zugänglich zu machen“, so der Geschäftsführer des BFW in Würzburg. Wie das konkret funktioniert, erlebten die Gäste in einer Life-Demonstration via Internet, zur Festrede von Frau Badura. „Ich finde es sehr beeindruckend, wenn Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen gemeinsam Barrieren überwinden können", so Frau Badura.

Als Zeichen des Mutes der Absolventen, sich auf eine neue Ausbildung einzulassen und der besonderen Bedeutung des Kurses, der eine hohe Signalwirkung auf andere Menschen mit Einschränkungen haben kann, erhielten alle acht neuen Schriftdolmetscher neben ihren Zeugnissen auch einen Leuchtturm überreicht. Gefertigt ebenfalls als Inklusionsarbeit von den Zerspanungsmechanikern im BFW. Umrahmt wurde die Feier von der selbst sehbehinderten deutsch- kamerunischen Sängerin Sang Ganyonga. Eine durch und durch gelungene inklusive Veranstaltung, freute sich BFW- Geschäftsführer Christoph Wutz, der am Ende noch den Beginn-Termin des neuen Kurses bekannt geben konnte. Am 1. Juni 2016 beginnt die nächste Ausbildung zum Schriftdolmetscher barrierefrei.

Mehr Infos zum Schriftdolmetscher finden Sie hier: www.bfw-wuerzburg.de/download/sd.pdf

Das Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg ist eines von bundesweit 28 BFWs. Das überregionale Bildungszentrum ist eines von vier BFWs, das sich auf blinde und sehbehinderte Menschen spezialisiert hat. Der Großteil der Lehrgangsteilnehmer des BFW Würzburg war vor der Seheinschränkung berufstätig. Durch eine Erkrankung oder einen Unfall können sie ihre bisherige berufliche Tätigkeit nicht mehr länger ausüben. Die Experten des BFW Würzburg unterstützen Betroffene dabei, sich neue berufliche Perspektiven zu verschaffen.

Konkretes Ziel des BFW ist die zeitnahe Wiedereingliederung der Teilnehmer in das berufliche und gesellschaftliche Leben. Individuelle Kursangebote und optimal auf blinde und sehbehinderte Erwachsene abgestimmte Qualifizierungsmaßnahmen machen das BFW Würzburg zu einer der bundesweit führenden Einrichtungen in diesem Bereich. Die Betreuung durch Psychologen, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter und geschulte Fachkräfte runden die Leistungen ab. Das 1962 gegründete BFW Würzburg hat seinen Firmensitz seit 1980 in Veitshöchheim und verfügt über 200 Ausbildungsplätze in gut zwanzig verschiedenen Ausbildungsberufen und Berufsvorbereitungen.

Mehr Informationen zum BFW Würzburg finden Sie im Internet unter www.bfw-wuerzburg.de Ihr BBSB-Inform

Quelle: http://www.bbsb.org/infothek/2011-12-23-14-14-37/newsletter

Zurück