Pressemitteilungen

Interview mit dem Arzneimittelexperten Prof. Gerd Glaeske

„Leider werden Antibiotika noch immer zu häufig bei Indikationen verordnet, bei denen sie nicht erforderlich sind. Untersuchungen zeigen, dass etwa 1/3 dieser Arzneimittel bei Infektionen ver-schrieben werden, die viral bedingt sind und daher nicht mit Antibiotika behandelt werden müs-sen. “, so Professor Glaeske von der Uni Bremen.

Weiterlesen …

Zum 1. Oktober hat die Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse ihre Arbeit aufgenommen. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., BSK, bietet damit die erste Anlaufstelle bei Fragen und Beschwerden für Reisende mit Behinderung. "Fernlinienbus-Betreiber sind gesetzlich verpflichtet, ab dem 1. Januar 2016 Neufahrzeuge einzusetzen, die barrierefrei sind", betont Ulf-D. Schwarz, Geschäftsstellenleiter beim BSK.

Weiterlesen …

17. European Health Forum Gastein, 1.-3. Oktober 2014

Hörbeeinträchtigungen werden mittlerweile sogar mit Demenz in Zusammenhang gebracht und betreffen Millionen älterer Menschen in Europa, betonten Experten auf dem European Health Forum Gastein. Eine neue Studie zeigt erstmals, dass Hörhilfen den kognitiven Abbau verlangsamen können.

Weiterlesen …

Auftaktveranstaltung zur „Woche der Kommunikation“ am 29. April

Bezirkstagspräsident Herr Josef Mederer und die Bayerische Behindertenbeauftragte Frau Irmgard Badura als Schirmherrin werden die „Woche der Kommunikation“ des Netzwerk Hörbehinderung Bayern (NHB) im Berufsbildungswerk München, Musenbergstraße 30 am 29. April 2014 um 15 Uhr festlich eröffnen. Ein Einblick in die Ausbildungswerkstätten des Berufsbildungswerks und Information in verschiedenen Vorträgen zu den Themen Ausbildung und Hörschädigung sowie Schwerhörigkeit und Demenz stehen auf dem Programm. Hier wird auch am Beispiel deutlich, dass die Umsetzung der gesetzlich geforderten Barrierefreiheit eine wesentliche Voraussetzung für die Kommunikation von Menschen mit Hörschädigung ist.

Weiterlesen …

10.03.2014 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) startet ab Montag einen neuen Service für Gehörlose und Hörgeschädigte.

Ab Montag haben Gehörlose die Möglichkeit, über einen Gebärdendolmetscher-dienst mit den Service-Centern der BA direkt zu sprechen.

Weiterlesen …

05.03.2014 Menschen mit Hörproblemen haben ein Anrecht darauf, nicht mehr weiter ausgegrenzt zu werden. Das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) von 2002 regelt den barrierefreien Zugang, wobei unter Barrierefreiheit auch ausdrücklich der Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation benannt wird. In Deutschland sind über 13 Millionen Menschen von Höreinschränkungen und Tinnitus betroffen. Ist es für für sie schon schwer genug, sich im kleinen Gesprächskreis zu verständigen, so ist es in lauten Umgebungen nahezu unmöglich, etwas zu verstehen.

Weiterlesen …

Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) setzt sich für indukTives Hören in Kirchen und öffentlichen Räumen ein!

Weiterlesen …

Die G8-Nationen haben beim Demenz-Gipfel in London diese Woche am 11.12.13 ein Zeichen gesetzt: Die Vertreter schworen sich darauf ein, gemeinsam den Kampf gegen Demenz zu forcieren - und mehr Geld in die Forschung zu investieren. Ein möglicher Zusammenhang zwischen Demenz und Hörschädigung schien jedoch in der Politik noch kein Thema zu sein.

Weiterlesen …